BetriebsFerien 2019

Einblick - Durchblick - Ausblick

Bachelor of Engineering (FH) - Reutlinger Modell, Maschinenbau

Das Modell Studium und Ausbildung im Überblick

Kombination von Ausbildung und Studium
Das Reutlinger Modell ist eine Kombination aus einer Facharbeiterausbildung und einem Studium an der Hochschule Reutlingen in den Studiengängen Maschinenbau oder Mechatronik. Die Ausbildungsberufe sind Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Technischer Produktdesigner und Mechatroniker.

Beteiligte Partner:

Unternehmen der Region, die einen Ausbildungsvertrag und einen Studienrahmenvertrag mit den Studierenden abschließen
Studienbereiche Maschinenbau und Mechatronik der Fakultät Technik der Hochschule Reutlingen
Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, Reutlingen, in der die Berufsschulblöcke und Teile der Studieninhalte des ersten Semesters stattfinden
IHK Reutlingen, die die Facharbeiterprüfung abnimmt.


Voraussetzungen:

Gutes Abitur oder gute Fachhochschulreife
Gute Noten in Mathematik und Physik
Technisches Interesse und Verständnis
Selbstständigkeit und hohe Lernbereitschaft

Studienverlauf und Berufsausbildung

Studienverlauf

Insgesamt dauern Studium und Ausbildung im Reutlinger Modell nur viereinhalb Jahre. Mit abgeschlossener IHK-Prüfung nach dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt der vollständige Wechsel an die Hochschule Reutlingen. Das Studium geht mit dem zweiten Studiensemester weiter. Das Praxissemester kann auf zwei Semesterferien verteilt werden. Nach dem erfolgreichen und international anerkannten Bachelorabschluss besteht die Möglichkeit zu einem konsekutiven Master an der Hochschule Reutlingen. Die Studiendauer des Reutlinger Modells von 4,5 Jahren sehen Sie nochmals in der Grafik.

Berufsausbildung

Zweijährige Ausbildung zum Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Technischer Produktdesigner / Mechatroniker

In den beiden Ausbildungsjahren erfolgt die komplette Facharbeiter-Ausbildung im jeweiligen Ausbildungsbetrieb. Der begleitende Berufsschulunterricht findet an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Reutlingen statt. Parallel wird schon das erste Semester an der Hochschule Reutlingen studiert.

Berufliche Perspektiven

  • Höhere Qualifikation durch Ausbildung und Studium
  • Kontakt zu den Unternehmen
  • Zwei Abschlüsse: Industriemechaniker/Mechatroniker und akkreditierter Bachelorabschluss
  • International anerkannter Bachelorabschluss
  • Praxiserfahrung als Facharbeiter
  • Grundpraktikum entfällt (Maschinenbau)
  • Praxissemester kann in zwei Blöcken in den Semesterferien geleistet werden
  • Unterstützung durch die Unternehmen bei der Bachelorthesis
  • Ausbildungsvergütung
  • Nur geringfügig längere Studiendauer im Vergleich zum normalen Studium
  • Abgeschlossene Berufsausbildung auch bei evtl. Abbruch des Studiums

Termine für diesen Ausbildungsberuf:

 

 

Eine Aktion der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen in Zusammenarbeit mit:

Bündnis Fachkräftesicherung im Landkreis Esslingen
Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen
Kreisjugendring Esslingen
 

Fragen zum Projekt:

Frau Miriam Zahn
Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar

Tel: 0711 3902-42092

Landratsamt Esslingen

Landrat Heinz Eininger
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711 3902-0
FAX: 0711 3902-1030
E-Mail: LRA@LRA-ES.de

© Landkreis Esslingen, Wirtschaftsförderung