BetriebsFerien 2019

Einblick - Durchblick - Ausblick

Bachelor of Arts - Public Management - Gehobener Verwaltungsdienst

Die Tätigkeit im Überblick

Gehobener Verwaltungsdienst

  • in Rathäusern oder Landratsämtern
  • bei Regierungspräsidien oder Ministerien
  • bei öffentlichen Unternehmen wie Stadtwerken, Verkehrsbetrieben oder dem Stadtmarketing
  • in anderen öffentlichen Einrichtungen wie Universitäten, Krankenhäusern oder Schulverwaltungen

Leistungsverwaltung, Ordnungsverwaltung, Umwelt- und Planungsrecht, Europa, Wirtschaft und Finanzen, Kommunalpolitik, Kommunale Unternehmen und Beteiligungen, Informationstechnik und -management, Personal, Organisation, Kommunikation Beamte und Angestellte sind heute Dienstleister zum Wohle der Bürger. Völlig neue Aufgabenfelder sind in den letzten Jahren entstanden.

Service und Leistung bestimmen den Arbeitsablauf in einem globalisierten Umfeld. Mit modernen Kommunikationstechniken arbeitet die Verwaltung schnell und effektiv. Moderne Verwaltung heißt heute Public Management. Das gilt gleichermaßen für die kleine Ortsverwaltung auf dem Land und das Ministerium in der Hauptstadt.

Das Spektrum der öffentlichen Verwaltung reicht von A wie Abwasserzweckverband bis Z wie Zentrum für Kunst und Medientechnologie.

Die Ausbildung im Überblick

Der Bachelorstudiengang „Public Management“ bereitet die Studierenden auf gehobene und führende Positionen in der kommunalen und staatlichen Verwaltung vor. Das sowohl rechts- als auch wirtschafts-, sozial- und kommunalwissenschaftlich geprägte Studium zeichnet sich durch eine enge Verzahnung mit der Praxis aus. So folgt nach einem sechsmonatigen Einführungspraktikum und dem dreisemestrigen Grundlagenstudium eine Praxisphase von 14 Monaten, in der das bisher Erlernte praktisch angewandt werden kann. Im anschließenden Vertiefungssemester besteht Gelegenheit zur Wahl eines Vertiefungsschwerpunkts aus den Bereichen Organisation/Personal/Informationsverarbeitung, Ordnungsverwaltung, Leistungsverwaltung, Wirtschaft und Finanzen oder Kommunalpolitik/Führung im öffentlichen Sektor.

Berufliche Perspektiven

Vom Studium zum Beruf ist es ein kleiner Schritt. Rund 80 Prozent der Absolventinnen und Absolventen finden gleich nach dem Ende des Studiums eine Anstellung:

  • In Rathäusern oder Landratsämtern
  • Bei Regierungspräsidien oder Ministerien
  • Bei öffentlichen Unternehmen wie Stadtwerken, Verkehrsbetrieben oder dem Stadtmarketing
  • In anderen öffentlichen Einrichtungen wie Universitäten, Krankenhäusern oder Schulverwaltungen

Viele Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in Baden-Württemberg haben sich durch diese Ausbildung hervorragend für ihre Tätigkeit qualifiziert.

 

 

Eine Aktion der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen in Zusammenarbeit mit:

Bündnis Fachkräftesicherung im Landkreis Esslingen
Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen
Kreisjugendring Esslingen
 

Fragen zum Projekt:

Frau Miriam Zahn
Landratsamt Esslingen
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar

Tel: 0711 3902-42092

Landratsamt Esslingen

Landrat Heinz Eininger
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Telefon: 0711 3902-0
FAX: 0711 3902-1030
E-Mail: LRA@LRA-ES.de

© Landkreis Esslingen, Wirtschaftsförderung